Kiebitzwiese Fröndenberg im Winter

Im Eis der Kiebitzwiese Fröndenberg

Immer wieder suche ich in letzter Zeit die Kiebitzwiese Fröndenberg auf. Auch am vergangenen Sonntag nutzte ich das gute Wetter für einen Ausflug in den Morgenstunden dorthin.

Durch die eisige Kälte waren alle Wasserflächen zugefroren und die üblichen Eisvogel-Ansitze nicht besetzt. Die Eisschicht wäre beim Fischfang nur hinderlich. Einzig die Nutrias schafften es, an der ein oder anderen Stelle, das Eis zu durchbrechen.

Den Eisvogel traf ich dennoch. Auf einem Foto in der unten gezeigten Galerie ist ein verletztes Tier (rechter Flügelansatz) zu sehen, welches ich in den letzten Tagen immer wieder fotografieren konnte. Die Verletzung, die meiner Meinung nach gut abheilt, wurde erstmalig am 12. Januar gemeldet. Also bereits vor mehr als 14 Tagen.

Ansonsten war trotz der niedrigen Temperaturen viel los: Bläss- und Rostgänse, Pfeifenten und so dies und das am Boden und in der Luft:

Und du so?

Wie war dein Wochenende? Kalt? Eisig? Fotoreich? Lasse mir gerne deinen Kommentar da!

Kategorien Unterwegs

über

Naturinteressierter, fotobegeisterter, bloggender Aquarist, geboren in den End-Siebzigern. Fische, Vögel und Insekten sind vor der Kamera beliebteste Objekte. Das ein oder andere "tote" Material wird aber auch hin und wieder abgelichtet. Level: Nicht mehr ganz unten aber Luft nach oben!

6 Kommentare zu “Im Eis der Kiebitzwiese Fröndenberg

  1. Wow, beeindruckend winterliche Fotos. So frostig war es hier in der Stadt diesen Winter kaum bis gar nicht.
    Vielen Dank für’s Mitnehmen 🙂

  2. sehr stimmungsvolle Fotos… Carina hat recht: man spürt direkt die Kälte… und die Bilder strahlen die Ruhe aus… sehr schön!
    Toll zu lesen, dass der Eisvogel wieder gesunden wird… zeitweise tat er mir echt leid..

  3. Ich finde das Titelbild total schön. Pastelltöne, die Mutter Natur 1a aufeinander abgestimmt hat und Du perfekt abgelichtet hast. Toll! Man kann die Kälte spüren. Wahnsinn!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.