Paarungsbereite Mauereidechse am Blömkeberg.

Mauern und Eidechsen: Mauereidechsen

Das erste mal überhaupt bin ich heute um den Bielefelder Blömkeberg gelaufen. Mit einem kleinen Abstecher an einen Steinhang oberhalb Bielefelds Hauptverkehrsader, dem Ostwestfalendamm. Hier findet man eine der in Nordrhein-Westfalen eingebürgerten Mauereidechsen Populationen.

Erstmals hatte ich die flinken Sonnenanbeter im letzten Herbst aufgesucht. Heute konnte man Sie – im Gegensatz zu damals – bei der Paarung beobachten. Dafür waren die Gelegenheiten, sie in Ruhe beim Sonnenbaden abzulichten mehr als rar.

Auf dem weiteren Weg an alter Mülldeponie und Galgenheide vorbei – hier hat man mittlerweile eine herrliche, unter Naturschutz stehende Landschaft geschaffen – waren viele Vögel (Meisen, Goldammer, Turmfalke) und vereinzelt Schmetterlinge (Kohlweißling, Kleiner Fuchs) anzutreffen. In den Wäldern noch viele blühende Buschwindröschen.

Mitte des Rundgangs kann man den Mauern einer alten Klosterruine einen Besuch abstatten. Von dort und überhaupt gibt es ein paar Bilder:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.