Fritz Pölking kennt jeder Naturfotograf. Eine ebenso lange literarische Tradition hat Pareys Blumenbuch.

Nostalgie: Von Parey und Pölking

Heute gibt es mal wieder nur ein Bild – dafür eines mit stark nostalgischem Charakter. Und zwar von durch wenige, aber umso erfahrenere Hände gegangene Literatur aus den 70er Jahren:

Pareys Blumenbuch von 1971 und Wie fotografiert man Vögel? von 1975. Beide Bücher fand ich in meinem alten Kinderzimmer wieder.

Mehr zu den erfahrenen Händen, die diese Bücher einmal in den Händen hielten, gibt es übrigens hier zu lesen. Für den ein oder anderen Ornithologen oder Birder vielleicht auch ganz interessant.

Kategorien Hard- & Software

über

Naturinteressierter, fotobegeisterter, bloggender Aquarist, geboren in den End-Siebzigern. Fische, Vögel und Insekten sind vor der Kamera beliebteste Objekte. Das ein oder andere "tote" Material wird aber auch hin und wieder abgelichtet. Level: Nicht mehr ganz unten aber Luft nach oben!

3 Kommentare zu “Nostalgie: Von Parey und Pölking

  1. Hallo Timo,
    Das Blumenbuch….ein Traum! Besitzt du es? Schau mal…es wird bei a…n hoch gehandelt….
    Ich liebe solche alte Werke, man wird ehrfürchtig, wenn man die Kunst und das Können *dahinter* in den Händen hält, finde ich…
    Schönes Wochenende
    LG Gabi

    • http://www.amazon.de/Pareys-Blumenbuch-Marjorie-Blamey/dp/3440132900

      • Hi Gabi!
        Ja, ich besitze es. Würde es aber auf Grund hohen persönlichen Wertes niemals abgeben 😉
        Kriegt man beim großen Fluss ja auch durchaus günstiger, als in Deinem Link zu sehen.

        LG
        Timo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.