Erdkrötenkopf im Profil

Naturbilder 2016: Meine Top-10 Naturfotos als Jahresrückblick

Schon weit in 2017 stelle ich Dir mit diesem Beitrag meine zehn besten Naturbilder aus 2016 vor. Auch wenn das neue Jahr schon fast zwei Monate alt ist, will ich doch noch einmal zurückschauen. Denn naturfotografisch war es ein toller Sommer. Und Privat auch: Seit Ende Juli bin ich Papa, weshalb meine besten Naturfotos aus 2016 alle spätestens im Spätsommer entstanden sind. Mein Plan, „aus dem Kinderwagen“ zu fotografieren ging nicht auf. Eine Kamera dabei zu haben ist etwas anderes, als gezielt, geplant und ausdauernd auf Foto-Exkursion zu gehen. Du wirst das vielleicht kennen, ich habe gelernt.

Im Jahr 2016 kam im Vergleich zum Vorjahr ein neues Objektiv zum Einsatz. Mit dem Canon 10-18mm habe ich mir ein Ultraweitwinkel gegönnt. Aber um Technik soll es in diesem Beitrag nicht gehen, Du willst jetzt sicher Bilder sehen, also los geht’s:

Naturbilder Top-10

Bild 1: Leberblümchen

Leberblümchen am Haller Jakobsberg
Leberblümchen am Haller Jakobsberg

Leberblümchen habe ich in 2016 erstmalig fotografiert. Ein tolles Motiv. Mit dem Haller Leberblümchenweg gibt es in meiner Nähe auch ein tolles Fotorevier um die kleinen lila Blüten abzulichten.

Bild 2: Graureiher

Graureiher in der Nachmittagssonne
Graureiher in der Nachmittagssonne

Graureiher fotografiere ich oft und gerne. Dieses Exemplar stand in schönstem Licht in den Rieselfeldern Windel.

Bild 3: Goldammer

Naturbilder 2016: Goldammer auf Sitzwarte
Goldammer auf Sitzwarte

Mit Klangattrappe gelockt schaute diese Goldammer vom Zaunpfahl, wer ihr das Revier streitig machen möchte. Diese Aufnahme entstand aus dem Tarnzelt.

Bild 4: Grashüpfer

Grashüpfer im Gegenlicht
Grashüpfer im Gegenlicht

Am Boden liegen und näher heran robben. Das war in der Großen Wiese Gütersloh angesagt, als ich diesen Grashüpfer fotografierte.

Bild 5: Große Pechlibelle

Große Pechlibelle in Ruhestellung
Große Pechlibelle in Ruhestellung

Die Große Pechlibelle habe ich ebenfalls in der Großen Wiese aufgenommen…

Bild 6: Wespenspinne

Wespenspinne - gut zu erkennen: Der zick-zack-Faden im Netz
Wespenspinne – gut zu erkennen: Der zick-zack-Faden im Netz

…genauso wie diese Wespenspinne. Tolle Spinnen, und sicher eine der auffälligsten heimischen Arten.

Bild 7: Erdkröte

Erdkrötenkopf im Profil
Erdkröte im Portrait

Kopfporträt einer Erdlröte. Die Aufnahme entstand zu Beginn der Krötenwanderung 2016.

Bild 8: Blaumeise

Blaumeise, singend in den Rieselfeldern Windel
Blaumeise, singend in den Rieselfeldern Windel

Die Blaumeise ist nicht nur im Winter ein beliebtes Fotomotiv. Etwas zerzaust saß dieses Exemplar nach einem Regenguss im Geäst.

Bild 9: Erdkröte

Auf dem Weg durch den Wald überwinden die Erdkröten viele Hindernisse
Auf dem Weg durch den Wald überwinden die Erdkröten viele Hindernisse

Ein weiteres Motiv aus der Erdkrötenwanderung 2016: Bei dieser Aufnahme habe ich zum ersten Mal das 10-18mm Ultraweitwinkel verwendet. Auch damit lassen sich sehr interessante Naturfotos machen.

Bild 10: Stieglitz (Distelfink)

Naturbilder 2016: Stieglitz auf verblühter Karde
Stieglitz auf verblühter Karde

Der Stieglitz. Zu Beginn des Jahres am Obersee Bielefeld in verblühten Karden auf Nahrungssuche. Gut dass ich zur gleichen Zeit mit dem Tamron 150-600 auf Motivsuche war.

Und Du so?

Das war es auch schon mit dem Rückblick auf 2016. Haben Dir die Bilder gefallen? hast Du auch eine Top-10 Deiner Naturbilder aus 2016 angefertigt? Dann weise doch einfach in den Kommentaren darauf hin und zeig Sie uns! Hinterlasse auch gerne Dein Feedback zum Beitrag. Um die Top-10 im nächsten Jahr nicht zu verpassen abonniere einfach meinen Newsletter.

Kategorien Allgemein

über

Naturinteressierter, fotobegeisterter, bloggender Aquarist, geboren in den End-Siebzigern. Fische, Vögel und Insekten sind vor der Kamera beliebteste Objekte. Das ein oder andere "tote" Material wird aber auch hin und wieder abgelichtet. Level: Nicht mehr ganz unten aber Luft nach oben!

10 Kommentare zu “Naturbilder 2016: Meine Top-10 Naturfotos als Jahresrückblick

  1. Der Stieglitz ist, meiner Meinung nach, am besten!
    Welches Objektiv hast du dafür benutzt?

  2. Bin gerade über die Top 10 gestolpert und scrolle die ganze zeit schon hoch und runter. Wie viel Zeit wohl in den gesamten Werken steckt – von der Wartezeit bis zur Bearbeitung? Das darf man als Fotograf manchmal einfach nicht zu genau hinterfragen 😉

    Mein Favorit ist der Steglitz. Da passt einfach alles. Komposition und vor allem die Harmonie der Farben ist der Hammer. Liebe Grüße, Parker

    • Hi Parker,
      danke. Gerade bei den Stieglitzen bin ich mit der Schärfe nicht zufrieden. Das waren mit die ersten Bilder mit dem Tamron 150-600 – da musste ich mich am langen Ende noch „warm schießen“. Zeitlich hält sich das ganze in Grenzen. Ich schieße die meisten Fotos „im Vorbeigehen“. Natürlich mit etwas Planung vorab und der Entwicklung und Bearbeitung im Nachgang. Mittels Lightroom Presets geht die Entwicklung aber schnell von der Hand. 5 Minuten pro Foto würde ich da schon als lang bezeichnen.

      LG
      Timo

  3. hervorragende Fotos – sehr gut ausgewählt – da stecken oft längere Beobachtungszeiten dahinter – wünsche auch weiterhin ein gutes Händchen beim Fotografieren

    • Hallo Peter,
      danke für deinen Kommentar. Für die Goldammer saß ich tatsächlich längere Zeit schwitzend im Zelt. Aber es hat sich gelohnt.

      LG
      Timo

  4. Die Auswahl wurde echt schön getroffen! Bin immer ziemlich erstaunt was sich in der Natur an Schönheit finden lässt!
    Grüße

  5. Marion Grimm

    Ganz wunderbare Aufnahmen (y)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.